Wo hin demith?

Ein Musikstudent sucht ein Zimmer. Die potentielle Zimmerwirtin findet ihn sehr sympathisch, fragt aber, was er studiert, bevor sie zusagt. Er sagt, er studiert Musik.

"Was?", sagt sie entsetzt, "Musik? Nein, das kommt nicht in Frage."

"Aber warum nicht", fragt er ganz bestürzt, "ich übe in der Hochschule, ich mache keinen Lärm."

"Darum geht`s nicht. Aber ich hatte schon mal einen Musiker. Das war die reine Katastrophe. Wissen Sie, ich habe eine Tochter. Zuerst war er ja noch sehr beethövlich und brachte ihr so manchen Strauß mit. Doch bald schon wurde er mozärtlich. Bald packte er sie mit Liszt beim Händel, sprang mit ihr über den Bach in die Haydn, wo der Schütz Fux und Wolf jagt. Am Schönberg schließlich, nicht weit von Stockhausen, wurde er dann immer reger, konnte sich schließlich nicht mehr brahmsen. Jetzt haben wir ein Mendelssöhnchen, und ich frage Sie: Wo hin demith?"

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar