Post für dich – Klassenpost

Ein Text von Luis Vollmar (Schüler der 6a der Freien Waldorfschule Freiburg St. Georgen)

Jeder bekommt gerne Post, so auch die Schüler der Klasse 6a. Unsere Parallelklasse hatte schon seit längerer Zeit mit Namen beschriftete Briefumschläge im Klassenzimmer hängen. Wir fanden es eine sehr gute Idee und fragten unsere Klassenlehrerin, ob wir es auch machen dürften. Sie war sofort einverstanden.

 

 

Also haben wir alle einen Briefumschlag bekommen und sie verschieden bunt bemalt und mit Namen beschriftet. Seither gibt es einen regen Briefaustausch. Es werden zum Beispiel Witze, Verabredungen oder Einladungen verschickt. Bei einem Klassenkameraden kann man sogar Werbung abonnieren. Beim Briefeschreiben sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Es gibt jedoch eine Regel, die jeder beachten muss: Es dürfen keine Beleidigungen geschrieben werden, und daran halten sich auch alle. Wir sind immer gespannt, was in den Pausen in den Briefkästen auf uns wartet.

Kommentar
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Ihr Kommentar